Es sollten fünf Rennen beim neuen Österreichische Enduro Cup sein, aber es sollte nicht sein.
Schilcherenduro musste aufgrund von extremen Regenfällen gecancelt werden, da eine Verschiebung nicht möglich ist, weil lt. Bescheid nur ein Ersatztermin in der darauffolgenden Woche möglich ist, und das liebe Wetter nicht gnädig zu den Schilcherenduristen war.

Ja, Ja das liebe Wetter war 2015 nicht lieb zum neuen ÖE-Cup. Es sollte eine Rennserie sein mit schweren und harten Streckenteilen. Nur, die Verantwortlichen haben es nicht so gewollt, dass der liebe Gott, fast an jedem Veranstaltungswochenende es durch den Regen noch härter und noch schwerer gemacht hat.

ÖEC Guttaring–die erste: starke Regenfälle Unwetterwarnung im Süden Österreichs
ÖEC Hackstockgraben — die zweite: starke Regenfälle (verschoben)
ÖEC Pramlehen — die dritte: perfektes Endurowetter
ÖEC Ötscherland– die vierte: starke Regenfälle, extrem kalt
ÖEC Schilcherenduro– die fünfte: starke Regenfälle (Rennen abgesagt)

Aber wir jammern nicht, denn wenn es denn Österreichischen Enduro Cup nicht gäbe, hätte es den ganzen Sommer nie geregnet, und ganz Österreich wäre ausgetrocknet und verdorrt. Was ist nun schlimmer?????

Das letzte Rennen ist ausgefallen, somit stehen die neuen Österreichischen Endurocup Meister fest, und wir müssen sie gebührend feiern. Kommen wir gleich zur wichtigsten Wertung der Klasse „Championat“, dem Meister aller Klassen.
Enöckl Lars In der Klasse „Championat“ 2015 gibt es gleich zwei große „CHAMPS“.
Der Lunzer Enöckl Lars (KTM) und der junge wilde Osttiroler Ortner Martin (Team Ktm Walzer).Ortner Martin

Beide haben 75 Overall Punkte am Konto und weil es beim ÖEC Reglement 2015 (noch) nicht deklariert ist wer bei Punktegleichheit vorne ist, gibt es zwei große ÖEC Champs 2015.
Dritter im Championat ist Käfer-Schlager Patrick (Team 907racing.com). Fährt noch in der Klasse „Junior“ und ist Overall auf dem Stockerl. Gratulation!!!Käfer-Schlager Patrick

 

Resinger Christian (EART/Obereder Motors) platziert sich auf den starken vierten Championats Rang.
Der Slowake Hostinsky Thomas (Bachner Racing) fährt seine Husky auf Platz fünf.

Die ersten Österreichischen Enduro Cup Meister der 11 Klassen

Klasse Championat
1. Enöckl Lars (KTM) und Ortner Martin (Team KTM Walzer)
3. Käfer-Schlager Patrick (Team 907racing.com)
4. Resinger Christian (EART/Obereder Motors)
5. Hostinsky Thomas (Bachner Racing)

Klasse E1
1. Isopp Markus (BuF-Club)
2. Craigher Dominikus (BuF-Club)
3. Froschauer Johannes (EC Ernsthofen)
4. Mostegel Franz Christoph (BuF-Club)
5. Schnattinger Martin

Klasse E2
1. Ortner Martin (Team KTM Walzer)
2. Edlinger Anton (EART)
3. Moser Oliver (IG-Schuba)
4. Schmölz Markus (Entouroshop)
5. Ederer Edi (3ride.at/Knobbyknife)

Klasse E3
1. Schmidtmayr Wilfried (Schmidtmayr Racing Team)
2. Pretschuh Bernhard (907racing.com)
3. Enöckl Lars (KTM)
4. Hostinsky Thomas (Bachner Racing)
5. Resinger Christian (EART/Obereder Motors)

Klasse Senior
1. Brandauer Erich (Coffain 699)
2. Isaak Jürgen (JAK Racing)
3. Kruptschak Jürgen (JAK Racing)
4. Pötz Günter (Trialstore Birkfeld
5. Radax Thomas (Mountain-Enduro)

Klasse Veteran
1. Gamler Manfred
2. Ungersbäck Johann (MSC Kirchschlag)
3. Lechner Gerhard (Enduro Lunz)
4. Foxhall Nigel (MSC Mattighofen)
5. Strauss Herbert (JAK Racing)

Klasse Junior
1. Käfer-Schlager Patrick (907racing.com)
2. Riegler Mario
3. Payer Oswald (MSC)
4. Jungwirth Bernhard (Racing Team Erlauftal)
5. Jungwirth Franz (Racing Team Erlauftal)

Klasse Rookies
1. Riegler Patrick (Rameis Racing/Lietz Racing)
2. Kirchmayer Florian (907racing.com)
3. Preuhs Manuel
4. Haslinger Christoph (MP Suspension)
5. Fahrnberger Andreas (Lunz wide open)

Klasse Jungspund
1. Rankl Marvin (MSC Launsdorf)
2. Leichtfried Daniel (Enduro Lunz)
3. Hartmann Matthias (Junior Racer)
4. Rinner David
5. Selesi Luca

Klasse Damen
1. Dallhammer Veronika (KTM Motothek/OC Ernsthofen)
2. Jurickova Katharina
3. Hopf Nina (Rameis Racing Team)
4. Wiesner Christine
5. Fellinger Martina (ECC Schönau/Team Helten)

Klasse e-Bike
1. Bachler Peter und Inreiter Franz

Das ÖEC-Team bedankt sich bei allen die am Projekt ÖEC mitgewirkt haben. Sei es die beinharten Starter/innen oder die vielen Zuschauer, den Behörden, die die reinrassigen Endurostrecken genehmigen. Die es in die Welt transportieren (Fotografen, Internetmedien, Zeitungen) und natürlich allen Sponsoren die auch dazu beitragen, dass der Endurosport in Österreich eine „Hochzeit“ hat.

ÖEC-Sponsoren
Elf, Jeep, Hirter Bier, KLIM, Beta Motors, Bowlingcenter Purgstall, JAK Racing, Schweizerhaus, Bikepoint, Alpe Adria Manufaktur Strohmaier, KnobbyKnife, 3ride.at, Metzeler, Pirelli

Die ÖEC Sieger werden am 7. November 2015 in Gaming (Haus der Begegnung!) bei der Riderparty so richtig und gebührend gefeiert. Bis zum 5.ten jeder Klasse gibt es Trophäen, und für viele mehr warten Sachpreise auf die neuen Besitzer, wie Enduroreifen, Offroaddresses, Offroadhelme, Schmiermittel, Bier usw.
Um 19 Uhr beginnt die große Siegerehrung, im Anschluss—-PARTY!!!!!

Meisterfeier_Gaming

Großer Dank an alle Sponsoren für die Endsiegerehrung in Gaming für Sachpreise diese sind:
Elf, KLIM, Jeep, Hirter Bier, JAK Racing, Pirelli, Metzeler, Schweizerhaus, SixPackMetall, GS-Power,
Bachner Racing, 907racing.com, und noch viele mehr,……

Das ÖEC Team

0
ÖEC – Sponsoren
ÖEC Partner
Newsletter
Du bestädigst dadurch dein Einverständnis zur Datenverarbeitung. Deine Daten werden ausschließlich für den Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.
 
Facebook