Österreichischer,Enduro Cup,ÖEC,Back to the Roots – Erwald Khom,Kärnten,Niederösterreich,Steiermark Motor,Sport,Information,Sonderprüfung,Austria,Sommer,Winter,Enduro,Portal
ÖEC – Veranstaltungen
DSC_1715
ÖEC-Veranstaltungen 2018
 
Samstag Pramlehen Weekend 2018

 

 
powered by Eagle Eyes Films
 


Ergebnisse Pramlehen Weekend 2018

 
 

 
 


Side Event einmal anders: „Checkpoint caching“

Einzelstart mit 15 Sekunden Zeitabstand in die große Endurorunde inklusive Sonderprüfung. Auf der Strecke sind 4 nicht gekennzeichnete, aber sichtbare Checkpoints installiert. Sieger ist der, der alle 4 Checkpoints in der kürzesten Zeit gefunden hat.
• 1. Platz 150 Euro
• 2. Platz 100 Euro
• 3. Platz 70 Euro
• 4. bis 6. Platz 40 Euro
• 7. bis 12. Platz 30 Euro
• 13. bis 16. Platz 20 Euro
• 17. bis 32. Platz 3 leckere Hirter Bier
Zeitplan:
Start 16:30 Uhr
Rennende: 18: 00 Uhr
Siegerehrung: 20:00 Uhr
Natürlich hoffen wir auf ein sonniges Wochenende, aber wenn die Hitze in der kommenden Woche anhält, sind wir gezwungen ein Grillverbot im Fahrerlager auszusprechen. Wir bitten um euer Verständnis. Unser Gastro-Team steht für euch ab Freitag 12 Uhr bereit. Samstag und Sonntag gibt es auch wieder Frühstücksbüffet.
Außerdem kommt unser Manfred wieder mit Grillhenderl, Schnitzel, Bratwurst, Spaghetti usw.
Mein Küchenteam wird euch mit hausgemachten Mehlspeisen versorgen.
Erstmals wird auch der amtierende österreichische Enduro Staatsmeister „Bernhard Schöpf“ am Rennwochenende dabei sein.
Pascal Rauchenecker musste leider absagen, da er das MC der Nationen bestreiten wird.
Lokalmatador „Lars Enöckl“ wird ebenfalls heuer wieder am Start stehen.

Wir freuen uns auf ein spannendes Rennen.
Karl und sein Team

 

 
 
 
 
 

Anmeldung Ötscher Race ist Online

Die Anmeldung ist offen und auch für Pramlehen sind noch Restplätze frei Achtung keine Warteliste bei 300 ist zu.
hier die Links dazu:

Euer ÖEC Team
 


Neuigkeiten aus Pramlehen

Die 18zehnte Auflage des Enduro Weekend Pramlehen seht im Startloch. Ein hochkarätiges Starterfeld wird sich in den Lunzer Wäldern einen Platz an der Sonne ausfahren.
Es ist ein aufeinandertreffen jener die selten gemeinsam am Start stehen. Der Lokal Hero Lars Enöckl wird von Pascal Rauchenecker und Benni Schöpf mächtige Konkurrenz bekommen. Letztes Jahr konnte Ihn nur eine gerissen Kette am Sieg hindern, 2018 wird sicher ein heißer Kampf ums Podium stattfinden. Die Streckenführung der SP wird wie gehabt eher auf der schnelleren Seite sein. Die Enduro Runde mit drei schweren Passagen wird um zirka 1 km ausgeweitet und mit fischen Grün aufwarten.
Das Side Event könnte noch eine Überraschung bringen !! Alles weitere wird vor Ort bekanntgegeben.

Hier ein aktuelles Video vom Trainingtag von Alfredo Gomez und Manuel Lettenbichler auch in Karl seine Kühe wollten beim Interview dabei sein.

Wir freuen uns auf ein schönes Rennen 
Karl Pechhacker und sein Team

 


 
 
 

–>>      Fotos STARTGATE    <<–
 
 
2018

 

 


 

Video vom Sonntag

ÖEC Mountain Enduro Race day

Öec Mountain Enduro 2018Viel spaß mit dem Video vom Renntag

Gepostet von Österreichischer Endurocup am Mittwoch, 4. Juli 2018

 


 

Danke Paule für den Bericht auf Enduro-Austria

 

zum Bericht

 

 


 

Video vom Samstag

ÖEC Mountain Enduro 2018 – Trainingstag

Ein bisschen verspätet aber jetzt gibts das Video vom Trainingstag von Rohr im Gebirge!

Gepostet von Österreichischer Endurocup am Montag, 2. Juli 2018

 


 

 


ÖEC Mountain Enduro 2018

Dieses Wochenende ist es soweit! Am 30. Juni und 1. Juli in diesem Jahr werden nicht nur die härtesten Enduristen in Rohr im Gebirge an den Start gehen, sondern auch die „weltbesten“ Enduro-Fahrer, die beim dritten Lauf des Österreichischen Enduro Cup 2018 in den begehrten 9 ÖEC Klassen um den Sieg kämpfen werden.
Die Streckenführung, aber auch die Sonderprüfung, werden in diesem Jahr einigen Modifizierungen unterzogen und es wird Neuerungen geben.

Sonderprüfung 2018

Samstag 30. Juni

Training, Quali und Side Event powered by Porr

Los geht es am Samstag mit dem beliebten ÖEC Training auf der 18 km langen reinrassigen Enduro Runde. Nach dem gelungenen Start voriges Jahr, wo die Mannen vom Mountain Enduro das erste Mal ein so großes Event organisierten, werden in diesem Jahr viele Veränderungen vorgenommen, die sich für Fahrer und Zuschauer gleichermaßen positiv auszahlen. In diesem Jahr wird am Gesamtkonzept weiter gefeilt, um die Attraktivität für die Besucher weiter zu steigern. Dabei stehen vor allem mehr Zuschauermöglichkeiten im Vordergrund, welche durch eine Video Wall und ein Live Bild von einem schweren Element realisiert werden. Zusätzlich gibt es ein Shuttle Service zu den aktionreichen Streckenteilen, powerd by Mountain Enduro.
Die Qualirunde für die Startaufstellung beginnt um 13 Uhr nachdem eine Besichtigungsrunde absolviert wurde. Die Prolog Runde selbst wird eine Länge von ca. 7:00 Minuten Fahrzeit aufweisen – getreu dem Motto, kurz aber spektakulär! Wobei kurz ein dehnbarer Begriff für eine 7 Minuten Prolog Runde ist.

ÖEC Side Event powered by Porr

In Rohr im Gebirge findet natürlich wieder das spektakuläre Enduro Cross, powered by Porr, mit einer würzigen Enduro Cross Runde statt. An die besten 16 in der „Hirter Bier Challenge“ (Enduro Cross Quali) werden 750 € Preisgeld ausgeschüttet und vom Platz 17-32 gibt es jeweils drei leckere Hirter Bier.
Knallharte Rennaction—perfekt für Fahrer und Zuseher.

Sonntag 1. Juli

ÖEC Race 3

Auf dem bereits vom Vorjahr bekannten 350 ha- Areal Rohr im Gebirge wird auch 2018 eines der größten Enduro Rennen in Österreich stattfinden. Der ÖEC will, (wie immer) mit bestem Enduro Gelände, an die Fahrer natürliche und extreme Anforderungen stellen. Natürlich steht dabei immer die Fahrbarkeit des Parcours im Vordergrund, ebenso das Einrichten von Umfahrungen für die vier schweren Elemente, die in der 18 km langen Enduro Runde eingebaut sind. Die vier schweren Elemente sind übrigens heuer alle Neu. Wir können uns freuen.

Für die ÖEC Fahrer sind am Renntag in fünf Stunden jeweils drei Enduro Runden und drei Prolog Runden zu absolvieren. Für die Jungspundklasse gibt es einen anderen Ablauf. Bitte unter Ausschreibung nachsehen.

An alle ÖEC Fahrer die fürs ÖEC Mountain Enduro startberechtigt sind—Es wird ein hammergeiles Wochenende. An die hunderten Fahrer die keinen Startplatz mehr ergattert haben oder als ÖEC Zuseher—kommt rein ins Höllental (Rohr im Gebirge), zum Trainieren (Samstag) seid ihr recht herzlich willkommen. Insgesamt ist die Enduro Runde 7 Stunden fürs Trainieren geöffnet. Und Rennaction seht ihr natürlich auch noch beim Enduro Cross powered by Porr. Die perfekte Gastronomie von der Fam. Furtner darf auch noch genannt werden. Aufs Frühstück mit Ei bis zum saftigen Wienerschnitzel dürfen wir uns beim dritten Lauf zum Enduro Cup 2018 freuen.

Wir freuen uns auf euer kommen

 

 


ÖEC Lauf 2 HACKSTOCKGRABEN

 

Video vom Renntag

Video vom Trainingstag


 

Gewinner des Enduro-Kroatien Gutscheines:

Roman Lobner sen.  und Spreizer Julian

 


 
Ergebnis Hackstockgraben online

 


Bald is wieder so weit 🙂

 

 

 


Anmeldungen ÖEC Lauf 3 und 4

 

 


Pramlehen Weekend Anmeldung Start Anmeldung

 
 


Anmeldungen ÖEC Lauf 2 und 3


Top Video vom Samstag

 
 
ÖEC Schwarzlhof 2018 Bilder Online

Wieder einmal ein herzliches Dankeschön an unsere Christina für die super Bilder.
Ihr könnt sie unter ÖEC Bilder ansehen.
Originale könnt ihr hier per mail anfordern c.enduro@chello.at

Euer ÖEC Team


ÖEC Schwarzlhof Ergebnisse

Sind online neben im Block links  oder hier: Ergebnisse ÖEC Schwarzlhof

 


SHERCO-Testtag

Bei unserem ersten Lauf in Guttaring powered by FK-Ddynamics                                


ÖEC Guttaring ist AUSGEBUCHT!!!

 

Falls was frei wird bekommt ihr eine Email mit allen weiteren Informationen.

Weiter geht’s in Lunz am See. 9. bis 10 . Juni im Hackstockgraben!

 
 

 


 

ÖEC Guttaring 21-22.April 2018

 

Bis zu 12 Stunden Endurofahren an einen Wochenende, in einer gemütlichen Atmosphäre.

Oder willst knallharte Rennaction, dann bist du richtig beim Event Race     

Für die Enduristen, die nur am Samstag trainieren wollen, einfach anmelden und genieße einen Tag am Schwarzlhof.

Die Etappe in Guttaring wird um 1/3 verlängert, d.h. vier Runden in knapp fünf Stunden sind zu absolvieren. Drei „schwere Elemente“ gibt es natürlich auch dazu, um das Hard Enduro Feeling bei den ÖEC Rennen bei zu behalten.

Viel Neues gibt es 2018 beim ÖEC, z.B. Eventrace für alle, längere Trainingszeit u.s.w.  Ein absolutes Novum ist die Videowall mit den besten Cuts des Tages – Sehe dich selbst!! Beim Eventrace ,beim Prolog oder beim Training am Abend auf der Videowall.

Enduro Feeling powered by ÖEC—melde dich an und sei live dabei!!!

 

Österreichischer Enduro Cup 2018

Das verspricht der ÖEC 2018
-Die auserlesensten Enduro Strecken Österreichs 
-Für alle und jeden fahrbar und dennoch reizvoll! –Dank dem ausgeklügelten ÖEC-Rennmodus
-Verdammt viel Adrenalin an der Einfahrt des schweren Streckenelementes – Hard Enduro Charakter! 
-Nervenkitzel pur auf der Speed-Strecke – der Sonderprüfung
-Vergnügen rund um die Uhr bei Side-Events, Siegerehrungen, Late-Night Partys, uvm…
-Erlebe Österreichs Enduro-Elite hautnah Ellenbogen an Ellenbogen 
-Überzeuge dich selbst von der wahrscheinlich freundlichsten Enduro-Serie Österreichs

 

The Races – fix the Date!
ÖEC Guttaring 21. April 2018 – 22. April 2018 Guttaring – Kärnten
ÖEC Hackstockgraben 09. Juni 2018 – 10. Juni 2018 Lunz/See – Nö
ÖEC Mountain-Enduro 30. Juni 2018 – 1. Juli 2018 Rohr im Gebirge – Nö
ÖEC Pramlehen 11. August 2018 – 12. August 2018 Lunz/See – Nö
ÖEC Ötscher Race 8. September 2018 – 9. September 2018 – Finallauf! Gaming – Nö

 

Die Neuheiten 2018

1 Die Veranstaltungstage sind Samstag und Sonntag 
Verbessertes Time – Management! 
Samstag ab 8:00 geöffnete Pforten – Sonntag bis 14:00 Rennen – Heimreise gesichert!

2 Siegerehrung Prolog (Samstag Abend) 
Unter dem Motto: As fast as you can! …und das schon Samstag – Partystimmung im Anschluss garantiert!
Videowall mit den besten Cuts des Tages – Sehe dich selbst!

3 ÖEC Event-Race am Samstag
Enduro Cross, Steilhangrennen, Gleichmäßigkeitsfahren – alle ÖEC Starter sind startberechtigt!
Jeder darf fahren – zuerst gegen die Uhr, dann die besten 32 gegeneinander im KO Modus!
Aktion garantiert!!
Nähere Einzelheiten von jedem Rennen werden bei der jeweiligen Ausschreibung bekanntgegeben.

4 Jungspundklasse- Rennablauf wird anders 
Nähere Einzelheiten von jedem Rennen werden bei der jeweiligen Ausschreibung bekanntgegeben.

5 ÖEC Premium-Rider 2018
Auch 2018 wird es wieder eine Premiumeinschreibung beim ÖEC geben mit vielen Goodies und Extras!
Infos gibt es in Kürze!

 

ÖEC Timetable 2018
Samstag (Training und Sideevent)
Ab 08:00 Uhr Nennung
09:00-15:00 Uhr Freies Training auf der Enduro Runde
11:00-12:30 Uhr Besichtigungsrunde der Sonderprüfung
12:30-14:00 Uhr Qualifikationsrunde (Sonderprüfung)
15:00-15:45 Uhr Training (Side-Event) 
16:00-17:30 Uhr Qualifying (Side-Event)
18:00 Uhr Side-Event Rennen – Spezialbewerb -anschließend Siegerehrung des Sideevent 
20:00 Uhr Siegerehrung Qualifying Sonderprüfung
Präsentation Videofilm über Training und Sideevent Race
Info des Veranstalters über den Renntag am Sonntag und – Party
(Änderungen möglich)

Sonntag (Renntag)

07:00-08:00 Uhr Nennung
08:45 Uhr Fahreraufstellung (Vorstart und Fahrerbesprechung
09:00 Uhr Start zum Rennen (5h Zeit für vorgegebene Runden) 
14:00 Uhr Finallauf der Champions
14:20 Uhr Siegerehrung der Champions 
15:00 Uhr Siegerehrung mit Sachpreisen bis zum 5. Platz in jeder Klasse
(Änderungen möglich)

 

Bis bald 🙂

 


 
ÖEC Rückblick 2017

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu, darum wollen wir uns kurz bei euch bedanken. Denn was wäre die beste Rennenserie der Welt ohne ihre Fahrer. Genau, gar nichts. Wir würden alleine herumsitzen und hätten niemanden, der die ganzen Pokale und Preise mit nach Hause nimmt.
Damit sind wir dann auch schon bei unseren Sponsoren. Ohne die gäbe es auch nicht viel. Allen voran die Porr AG, die uns den Hauptpreis (Trainingstag mit Lars und Manuel für 8 Fahrer) gesponsert hat. Auch alle anderen haben tolle Produkte. Hirterbier gehört sowieso zur Grundausstattung, Metzeler/Pirelli hat super Reifen, bei Klim gibt’s die Wäsch und geschmiert wird mit elf. Eine Stiege gefällig, dann ab zu DKW Stiegentechnik. Und wer a neues Moped braucht, sollte unbedingt Beta und Yamaha in die engere Wahl miteinbeziehen. Der Rest kommt dann von selbst.

Das Highlight im heurigen Jahr war bestimmt, dass wir einen neuen Veranstalter in unsere Runde aufnehmen durften. Das Team vom Mountain Enduro erweiterte die Serie um ein fünftes Rennen. Und was für ein Rennen. Auf einer Fläche von 300 ha durften sich 300 Fahrer bei perfekten Bedingungen austoben. Es hätten auch 500 sein können, aber unser Motto ist Klasse statt Masse. Sie hätten sogar die Möglichkeit einer noch längeren Runde, aber dann müssen wir bald ein GPS ausgeben, damit alle wieder zurück finden…
Die anderen 4 Locations sind zwar schon bekannt, haben aber trotzdem jedes Jahr was Neues zu bieten. In Guttaring wurde verkehrt gefahren und zusätzlich 2 neue schwere Sektionen eingebaut. Der Sprung übers Bacherl dürfte noch bei so manchem in Erinnerung geblieben sein. Bremsspur in der Unterhose inklusive. Beim zweiten Stopp hat der Hacki leider wieder mal das Regenpech gepachtet. Am Freitag perfekt doch in der Nacht fast schon biblische Regenfälle. Aus dem Rennen wurde dann halt ein „Wet-Race“. Spaß gemacht hat es trotzdem.
Dann das Enduro Pramlehen. Da war ja irgendwas? Mal warten, die Enduro Runde hat gepasst. Heuer zwar etwas leichter als sonst aber trotzdem lustig zu fahren. Die Sonderprüfung? Nein die war die geilste von allen. Starter? 250 inklusive WM-Fahrer. Genau, die Trial-Show war‘s. Der ist nämlich ohne Motor rumgehüpft, als ob die Schwerkraft für ihn eine Ausnahme machen würde.
Das Finale fand bereits zum zweiten Mal am Ötscher statt. Auch zum zweiten Mal total verregnet. Zum Glück ist dort oben ein sehr dankbarer Boden. Somit konnte das Rennen einigermaßen Problemlos durchgeführt werden. Bergab ging’s halt ein bisschen schneller und die Maschinenhalle ist groß genug, dass alle im trockenen sitzen konnten.
Nach Lars Enöckl und Martin Ortner gab es im Jahre 2017 einen neuen Gesamtsieger. Nach zwei 3. Plätzen in den Jahren 2015 und 2016 hat es nun endlich für den Gesamtsieg gereicht. Herzliche Gratulation an Patrik Käfer-Schlager.

1 Patrick Käfer-Schlager
2 Christian Resinger
3 Lars Enöck
4 Anton Edlinger
5 Rudi Pöschl
6 Roberto Pirpamer
7 Manuel Isopp
8 Marco Messner
9 Martin Ortner
10 Alesandro Pirpamer

Das war sie nun die Saison 2017. Hoffentlich habt ihr sie Verletzungsfrei überstanden. Wenn nicht dann gute Besserung und tuat‘s aufpassen. Auf ein herrliches Jahr 2018 … danke und bis zum ersten Stopp am 21 – 22. April 2018 in Guttaring/Kärnten.


ÖEC Vorschau 2018

 

  • Es gibt wieder die 5 bekannten Veranstaltungen.

ÖEC Guttaring

  1. April 2018 – 22. April 2018

ÖEC Hackstockgraben

  1. Juni 2018 – 10. Juni 2018

ÖEC Rohr im Gebirge

  1. Juni 2018 – 1. Juli 2018

ÖEC Pramlehen

  1. August 2018 – 12. August 2018

ÖEC Ötscher Race

  1. September 2018 – 9. September 2018

 

Timetable

Samstag (Training)

     Ab 08:00                   Nennung

     10:00-15:00             Freies Training auf der Enduro Runde

     12:30                         Besichtigungsrunde der Sonderprüfung

     13:00-14:00             Qualifikationsrunde (Sonderprüfung)

     15:00-15:30             Optionales RennenTraining für alle

     15:30-17:30             Qualifying Optionales Rennen für alle

     18:00                        Spezialbewerb, mit anschließender Siegerehrung

     20:00                       Siegerehrung Qualifying Sonderprüfung

                                          Präsentation Videofilm über Endurocross und Renntag

                                         Info des Veranstalters über den Renntag am Sonntag

                                         Party

            

Sonntag, (Renntag)

            

      07:00-08:00 Uhr   Nennung

      09:00                        Fahreraufstellung (Vorstart und Fahrerbesprechung

      09:15 Uhr                Start zum  Rennen (5h Zeit für vorgegebene Runden)

      14:15 Uhr                  Finallauf der Champions

      14:35 Uhr                 Siegerehrung der Champions                       

      15:15 Uhr                  Siegerehrung mit Sachpreisen bis zum 5. Platz in jeder Klasse

      (Änderungen möglich)       

Die Veranstaltungen ÖEC werden nur mehr für zwei Tage ausgeschrieben. Jeweils von Samstag bis Sonntag. Dafür ist der Side-Event Start inkl. Qualifying Side-Event dabei. Genaue Infos Side-Event folgen in Kürze, nur mal so viel vorab, es wird je Side-Event eine schöne Summe an Preisgeld ausgefahren.

  • Startgeld für zwei Tage € 100,-
  • Dafür inklusive Side-Event Start
  • Maximal 250-300 Starter

 

  • Wir freuen uns auch die HARD ENDURO SERIES GERMANY als Partner des ÖEC begrüßen zu dürfen. Wir werden unseren Focus zwar weiterhinn auf gemütliches Racing beibehalten, aber für alle die gerne „schinden“ ist ein Abstecher nach Deutschland sicherlich zu empfehlen!

 

 


 
Go with the Pro

 

Lars Enöckl und Manuel Lettenbichler in Guttaring – die Rider hatten jede Menge Spass, Tränen und Schweiß. 🙂


 
 
 
 

 

 

 

Trainingslehrgang – in Guttaring mit Lars Enöckl und Manuel Lettenbichler – danke Jungs – es war uns eine Ehre – powered by PORR

powered by PORR Herbert Strauß

powered by PORR Herbert Strauß

powered by PORR Herbert Strauß

powered by PORR Herbert Strauß

Übersicht


 

 

 


weiterlesen Rückblick 2017


weiterlesen Rückblick 2016


weiterlesen Rückblick 2015

 

ÖEC – Sponsoren
ÖEC Partner
Newsletter
Du bestädigst dadurch dein Einverständnis zur Datenverarbeitung. Deine Daten werden ausschließlich für den Newsletter verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.
 
Facebook