auner ÖEC Althofen auner ÖEC Mountain Enduro auner ÖEC Ötscher Race auner ÖEC ?

Die auner ÖEC Premium-Rider für Erwachsene ist geschlossen.

Wir danken euch für das überwältigende Interesse an unseren Premium-Paketen die bereits nach einem Tag ausverkauft waren.
Die Premium-Anmeldung für YoungRacer 50&65ccm und die Jungspund Klasse (85ccm) ist noch geöffnet!

Premium-Rider Anmeldung für Kinder

auner ÖEC Guttaring 2023 Nachbericht

 

aunerÖEC Guttaring 2023 - Resinger dominiert am Schwarzlhof!

Christian Resinger dominiert das auner ÖEC Rennen in Guttaring / Feichtinger Walter, Egger Maurice und Hutter Valentino führen die Listen der Enduro Staatsmeisterschaften an! ...

 

Nach erneutem Wetterpech im April war es letztes Wochenende endlich soweit und das erste Rennen zum heurigen aunerÖEC fand in Guttaring beim Toml am Schwarzlhof statt. Aufgrund des donnerstäglichen Feiertages wurde Freitag und Samstag gefahren, wie immer fanden am ersten Tag das Training auf der allseits bekannten Etappe, sowie die Besichtigungsrunde und die gezeitete Qualifikation zur HED-Superpole für die Startreihenfolge am Renntag statt...

 

Der Freitag startete gemütlich mit der Anmeldung und Benzingesprächen, ab 10.00 Uhr konnte trainiert werden. Die Strecke präsentierte sich im besten Zustand, der Gripp war perfekt, einer Enduroparty stand nichts mehr im Weg.

Die drei schweren Elemente waren zum einen der wurzelige Waldsteilhang, die Steinauffahrt oberhalb des Bauernhofes und die steinige Sherco-Leit´n unterhalb des Fahrerlagers. Die HED-Superpole, also die Sonderprüfung war auch ähnlich wie in den letzten Jahren angelegt, auf der einen Seite schnelle Wiesenpassagen, auf der anderen Seite die anspruchsvollen wurzeligen Waldpassagen.

Eine Neuheit heuer war aber der eingebaute Steilhang innerhalb der Sonderprüfung, welcher aufgrund der Steilheit und des ausgiebig vorhandenen Wurzelteppichs als sehr anspruchsvoll bezeichnet werden kann. Es konnte sich jeder aussuchen, ob er den Steilhang probiert, oder ob die Sicherheitsvariante gewählt wird, welche aus einer Umfahrung von ca. 30 Sekunden bestand. Aus unserer Sicht ein spannendes Element, im Training wurde dieser Abschnitt ausgiebig getestet.

Bei der gezeiteten Runde in der Sonderprüfung wurden tolle Leistungen gezeigt, dieses Jahr werden für die HED-Superpole erstmalig Punkte und gemeinsam mit dem Sherco-Endurocross eine Wertung vergeben, schnellster Mann des Tages war einmal mehr Feichtinger Walter auf KTM.

 

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen der Kinder, in den Klassen Young Racern 50ccm und Young Racer 65ccm wurde bis auf den letzten Platz gefightet. Wir können stolz auf den Nachwuchs sein, es wurden tolle Leistungen gezeigt und so gab es folgende Gewinner:

Young Racer 50ccm:

1. Kogelmann Alex
2. Kollmann Jakob
3. Kogelmann Mike

Young Racer 65ccm:

1. Köstenberger Julian
2. Dorfer Max
3. Pirker Andre

 

Am späten Nachmittag konnte sich dann jeder an der Endurocrossstrecke probieren, im halbstündigen Training konnte man sich für die verschiedenen Klassen qualifizieren. Die Strecke verzieh keinerlei Fehler und so konnten die zahlreichen Zuschauer feinste Rennaction genießen. Wie so oft im Rennsport bewahrheitete sich der alte Spruch: „to finish first, first you have to finish!“

Besonders hervorzuheben ist das Finale der ÖM open, es wurde Rennaction auf höchstem Niveau geboten und nach einer hervorragenden Fahrt konnte der junge Kärntner Hecher Thomas auf GasGas den Sieg für sich verbuchen.

Sieger Endurocross:

ÖEC Hobby

1. Orthacker Lukas
2. Wunderlich Jan
3. Isopp Manuel

ÖM Junior

1. Egger Maurice
2. Rinner David
3. Zierer Kilian

ÖM open

1. Hecher Thomas
2. Schnölzer Marcel
3. Feichtinger Walter

In der Gesamtwertung des ersten Fahrtages konnte Walter Feichtinger den Tag für sich entscheiden, knapp hinter Thomas Hecher und Schnölzer Marcel. Nach der Siegerehrung konnte man sich dann auf die Schwarzlhof-Nachtschicht freuen, welche ohne größere Zwischenfälle durchgeführt wurde.

 

Samstag war Renntag und der startete mit der Gruppe 1 (Jungspund, Damen, Rookies, Senioren, Veteranen und Hobby) um 08.30 Uhr, für diejenigen die Nachtschicht hatten, dann doch recht früh ;-). Heuer neu und perfekt funktionierend war, dass die Rider zuerst in die Sonderprüfung starten und dann erst in die Etappe einfahren. Dies hatte zur Folge, dass es so gut wie zu keinen Staubildungen gekommen ist und jeder gleich schnelle Fahrer um sich hatte, da ja nach Qualizeit gestartet wurde.

Die Temperaturen am Renntag waren perfekt, der Boden hatte Gripp ohne Ende, das Fahren ein Genuss! Zu absolvieren waren vier Sonderprüfungen und drei Etappen, welche in der vorgegebenen Zeit von vier Stunden leicht zu schaffen waren. Zu Mittag standen folgende Sieger fest:

Jungspund:

1. Stary Raphael
2. Heckenbichler Lukas
3. Köstenberger Julian

Damen:

1. Gedermann Tanja

Rookies:

1. Dressel Jakob
2. Brandstetter Felix
3. Hofer Lukas

Senioren:

1. Edlinger Toni
2. Kogelmann Markus
3. Bernsteiner Paul

Veteranen:

1. Schröck Stefan
2. Schwab Josef
3. Gunzinam Christian

Hobby:

1. Brachmaier Fabian
2. Töglhofer Bernhard
3. Moroder Fabio

Der Nachmittag startete um 13.00 Uhr für die Gruppe 2 (E1, E2, E3, Junior, ÖM Jugend, ÖM Junior und ÖM Open). Der im Vorfeld mit Spannung erwartete Kampf um das Bezwingen des Steilhanges innerhalb der Sonderprüfung nahm seinen Lauf, nur die wenigsten Rider probierten den Hang und nahmen das Risiko in Kauf, eventuell nicht hinaufzukommen und dann doch noch die Umfahrung nehmen zu müssen und so wertvolle Sekunden zu verschenken.

Also groovten sich die meisten auf die Umfahrung ein. Gleich wie am Vormittag mussten die ÖEC-Klassen vier Sonderprüfungen und drei Etappen absolvieren, die ÖM-Klassen um jeweils einer Runde mehr.

Ein Fahrer, welcher hervorzuheben ist der Hardenduro-Spezialist und E.A.R.T.-Fahrer Christian Resinger, welcher in jeder einzelnen Runde den Steilhang problemlos absolvierte und das gesamte Fahrerfeld inklusive der ÖM-Klassen um 30 Sekunden pro Runde verbraten hatte. Veranstalter Tom Pirolt zog vor dieser Leistung nicht nur seinen Waidmannshut, sondern belohnte Resinger mit einem Freistart beim nächsten aunerÖEC-Lauf.

Der Renntag ging spannend zu Ende, die ÖM Junioren fahren mittlerweile die gleichen Rundenzeiten wie die arrivierten Fahrer, das wird nicht mehr lange dauern und die Youngguns übernehmen das Ruder! Tolle Leistungen die uns in Zukunft noch viel Freude bereiten werden. Die Sieger am Nachmittag:

E1:

1. Hochschwarzer Emil
2. Bergmeister Jakob
3. Seitlinger Michael

E2:

1. Isopp Manuel
2. Orthhacker Lukas
3. Wunderlich Jan

E3:

1. Resinger Christian
2. Günster Manuel
3. Dietler Patrick

Junior:

1. Untersteiner Samy
2. Mönig Kevin
3. Handl Johannes

ÖM Jugend:

1. Hutter Valentino
2. Kropitsch Luca
3. Steinkellner Lorenz

ÖM Junior:

1. Egger Maurice
2. Rinner David
3. Vötsch Anton

ÖM Open:

1. Feichtinger Walter
2. Raffezeder Simon
3. Hecher Thomas

Der Schluss dient immer dazu ein großes Dankeschön an den Veranstalter und seiner gesamten Crew auszusprechen, diesmal ist ein bisschen Wehmut dabei, weil Toml zum letzten Tanz geladen hatte. 16 Jahre Rennen am Schwarzlhof seien genug, wir sagen Danke und waren jedes einzelne Mal mit Begeisterung dabei!

Es wäre aber nicht Toml, wenn er nicht schon Ideen schmieden würde, es wird in jedem Fall ein Nachfolgeformat in Guttaring geben, das Ganze in abgespeckter und entschleunigter Form, sodass das gemütliche Beisammensein wieder in den Vordergrund gerückt wird.

Der nächste Lauf zum auner ÖEC wird das Mountain Enduro im schönen Rohr im Gebirge sein, bis dahin bleibt´s am Gas und LG.

Siegerfotos:

0524 guttaring34

0524 guttaring35

0524 guttaring36

0524 guttaring37

0524 guttaring38

0524 guttaring39

0524 guttaring40

Zwischenstände Enduro ÖM:

Klasse Open:

1 Feichtinger Walter A/OÖ KTM
2 Hecher Thomas A/K GasGas
3 Schnölzer Marcel A/K KTM
4 Kalina Nikolaus A/NÖ GasGas
5 Raffezeder Simon A/OÖ Husqvarna
6 Riegler Patrick A/NÖ Husqvarna
7 Forthuber Clemens A/OÖ GasGas
8 Brichard Timon A/W KTM
9 Raffezeder Matthias A/OÖ Husqvarna
10 Krispel Ernest A/K KTM
11 Rinner David A/ST KTM
11 Huemer Dominik A/OÖ Husqvarna
13 Königshofer Fabio A/ST GasGas
14 Buchinger Matthias A/NÖ Beta
15 Iby Jeremias A/B Beta
16 Kaiser Johann A/ST GasGas
17 Wilfling Julian A/ST Sherco
18 Steiner Armin A/K KTM
19 Rankl Marvin A/K KTM
19 Unterkirchner Michael A/T GasGas
21 Arnberger Markus A/NÖ KTM
22 Holler Martin A/ST KTM
22 Mairhofer Alexander A/T KTM
24 Leitner Christian tba KTM
25 Diesel Benjamin A/ST GasGas
26 Baier Gerhard A/OÖ GasGas

Klasse Junior:

1 Egger Maurice A/ST KTM
2 Rinner David A/ST KTM
3 Vötsch Anton A/ST KTM
4 Kaiser Johann A/ST GasGas
4 Zach Maximilian A/ST KTM
6 Zierer Kilian A/ST Beta
7 Eder Manuel A/OÖ KTM
7 Rankl Marvin A/K KTM
7 Muigg Nikon A/T Beta
10 Santeler Christopher A/T KTM
11 Tschenett Lorenz A/T GasGas
12 Hofer Anatol Jack A/OÖ Beta
13 Kuprian Sandro A/T Husqvarna

Klasse Jugend:

1 Hutter Valentino A/ST Husqvarna
2 Kropitsch Luca A/ST Sherco
3 Steinkellner Lorenz A/K Sherco
4 Ederer Jonas A/NÖ Yamaha
5 Froschauer Johannes A/OÖ KTM
6 Zöhrer Felix A/OÖ KTM

Bericht: Enduro-Austria / P.B., Fotos: Edi Ederer

Anfahrtsplan Guttaring

Das Wetter in Guttaring

Sprachwahl

ÖEC Sponsoren

auner HardEnduroShophirter Slide X GRIP Logo web logo Betamotor n Sherco 1000ps klim slide Endurides Istrien gruber holz

weitere Partner

motorradreporter enduro austria banner 3Ride ATR Logo NEU 3D weiße Schrift 400px Fipe

auner

Immer bestens informiert mit dem auner Newsletter

auner - seit Jahrzehnten Österreichs die erste Adresse für Offroad- und Onroad-Bekleidung und -Zubehör, bietet Dir alles rund um Deinen Lieblingssport. Melde Dich am Besten gleich zum auner-NEWSLETTER an - so erfährst Du als Erster alles über Neuigkeiten und aktuelle Aktionen.

Diese Seite verwendet Cookies um Ihnen ein besseres Service zu bieten. Weiters werden Inhalte von Drittanbietern wie z.B. Google Maps und Youtube verwendet.