auner ÖEC Althofen auner ÖEC Mountain Enduro auner ÖEC Ötscher Race auner ÖEC ?

auner ÖEC Althofen

Teilnehmerliste  Live Timing  Ergebnisse


althofen kleber 

Informationen der Rennleitung

Während des Rennwochenendes informieren wir Dich auch über die WhatsApp-Gruppe
Hier kannst Du der Gruppe beitreten (ist aber keine Pflicht)

auner ÖEC Althofen 2023 Nachbericht

 

Grande Finale beim aunerÖEC in Althofen - Die Sieger stehen fest!

auner ÖEC Althofen 2023 - Tag 2

Bei schönstem Kärntner Wetter fand letztes Wochenende das große Finale des auner ÖEC Endurocups statt, so galt es in fast allen Klassen noch die jeweiligen Sieger zu küren. Nur in der ÖM open und in der ÖM Jugend konnten Walter Feichtinger und Valentino Hutter schon beim Aspang Race den Sack zu machen und krönten sich zu Staatsmeistern 2023, aber dazu später noch genauer...

Über das Rennen wird auch an zwei Sendeterminen im ORF berichtet. Infos dazu unten!

 0921 oec6

Saisonfinale in Althofen bedeutet auch ebenes Riesenfahrerlager, großes Festzelt und jede Menge Zuschauer aufgrund der Stadtnähe und, soviel steht fest, eine große Abschlussfeier! Da ließ sich das Organisationsteam rund um Pirolt Tom nicht lumpen und bot allen angereisten Fahrern, aber auch Zuschauern ein tolles Spektakel. Abendliche DJ´s, mehreren Labestationen für die Stillung von Hunger und Durst, vor allem aber eine tolle Strecke, die aufgrund des trockenen und sommerlichen Wetters eher auf der staubigen Seite war, standen am Programm.

Damit zum Schluss ordentlich gefeiert werden konnte, fuhr man heuer Freitag und Samstag, d.h. der allseits bekannte Trainings- und Qualitag am Freitag und die Rennen fanden am Samstag statt. Ab 10.00 Uhr konnte trainiert werden, sowie die Sonderprüfung besichtigt werden, um keine Ausreden bei der HED-Superpole zu haben.

 0921 oec1

Die Strecke:

Die Streckenführung war an letztes Jahr angelehnt, einzig der Steilhang welcher letztes Jahr noch die zweite SP darstellte, war heuer bei der „normalen“ Sonderprüfung mit dabei. Es gab wie immer Umfahrungen, sodass es für alle zu schaffen war. Bei der Frage, welche Route am schnellsten auf den Gipfel führte, scheideten sich die Geister. Der Rest war auf der schnellen Seite und super flüssig zu fahren und mündete wie auch schon letztes Jahr in den Endurocross Pacour.

Die Etappe beinhaltete heuer zwei schwere Elemente, zum einen der lange Steilhang welcher auf die Forststraße mündet, der letztes Jahr für Einige doch recht schwierig war. Doch heuer wurde diese Passage verlängert, so gab es gleich danach noch einen traumhaften und recht gut schaffbaren Steilhang im Anschluss. Wenn man auch diesen geschafft hatte, kam der Kontrollpunkt. Das zweite schwere Element war die Schrägfahrt zur „Liane“, welche auch heuer für alle recht einfach zu befahren war.

Als weiterer Leckerbissen brachte die Firma Auner wieder ihre Stark VARG´s zum Testen für jedermann mit, während also weltweit noch auf die Elektro-Neuheit gewartet wird, kann beim aunerÖEC schon getestet werden.

Gegen Mittag ging es in die HED-Superpole, also in die gezeitete Sonderprüfung. Vom hübschen Startgirl Roxy wurde einer nach dem anderen auf die Strecke gelassen. Die Profis ließen es richtig krachen und Zeiten nahe der fünf Minuten zeigten sich im Rahmen der Möglichkeit. Bei den ÖM Junioren war der Slowene Hauptmann Gal vorne, in der ÖM open war einmal mehr Walter Feichtinger der Sieger, beide auf KTM. Moderiert wurde an beiden Tagen vom ORF-Profi Hannes Orasche, welcher die Zuschauer über das gesamte Wochenende mit allen wichtigen Informationen versorgte.

 0921 oec2

Kinderrennen:

Der Nachmittag gehörte wie immer den Kindern, auch in den Klassen Young Racern 50ccm und Young Racern 65ccm standen die Gesamtsieger noch nicht fest. Umso härter wurde gefightet, das gezeigte Herzblut und die Freude für unseren Sport waren traumhaft anzusehen. In beiden Klassen kam es auf den letzten Lauf an und so standen nach vier aufregenden Läufen folgende Sieger fest:

Young Racer 50ccm:

  1. Kollmann Jakob und somit Gesamtsieger 2023 bei den 50ccm auf Husqvarna vom Team Molare Racing
  2. Kogelmann Alex
  3. Kogelmann Mike

Young Racer 65ccm:

  1. Köstenberger Julian und somit Gesamtsieger 2023 bei den 65ccm auf GasGas von den Racing Schwänen
  2. Dorfer Max
  3. Kogelmann Kevin

Endurocross:

Am späten Nachmittag gab es wie immer das Sherco-Endurocross, schon beim Training kristallisierten sich die Spezialisten heraus und je weiter es Richtung Finalläufe ging, desto spannender wurde es. Es wurde auf höchstem Niveau gefightet, wie so oft war die Baustamm-Matrix-Sektion rennentscheidend. Dieter Rudolf startete wieder auf der Elektro Stark VARG, diesmal konnte man sehen, dass er schon einige Trainingseinheiten darauf absolvieren konnte, denn er gewann fast jeden Start. Nur im spannenden Finale baute er einen kleinen Fehler ein, welchen die starke Konkurrenz dankend annahm.

Die Leistungsdichte war sehr hoch und so kämpften die beiden Teamkollegen Marcel Schnölzer und Feichtinger Walter eine Zeit lang um die Spitze, ehe sich der junge Kärntner dann doch recht eindeutig absetzen konnte und das Finale gewann. Eine Zusammenfassung der gebotenen Rennaction wird sogar auf ORF Sport zu sehen sein, auf keinen Fall versäumen und anschauen! Die einzelnen Klassensieger waren somit:

Sieger Endurocross:

ÖEC Hobby

  1. Iby Jeremias
  2. Untersteiner Samy
  3. Günster Manuel

ÖM Junior

  1. Van Deventer Stefan
  2. Muigg Nikon
  3. Vötsch Anton

ÖM open

  1. Schnölzer Marcel
  2. Feichtinger Walter
  3. Zsigovits Norbert

 0921 oec3

In der ÖM Gesamtwertung des ersten Fahrtages konnte Walter Feichtinger den Tag für sich entscheiden, knapp hinter Schnölzer Marcel und Zsigovits Norbert. Die erste Althofener Nachtschicht wurde dann doch noch nicht komplett ausgekostet, standen am nächsten Tag noch fast alle Entscheidungen an.

Der Renntag startete mit der Gruppe 1 (Jungspund, Damen, Rookies, Senioren, Veteranen und Hobby) um 08.30 Uhr, am Plan standen vier Etappen und fünf Sonderprüfungen, welche in der vorgegebenen Zeit von vier Stunden zu absolvieren waren. Das Starterfeld wurde über die erste Sonderprüfung perfekt aufgesplittet, sodass es wirklich nur in der ersten Runde ein bisschen staubig war. Die Etappe war auch flüssig zu fahren, die schweren Elemente für die meisten auch leicht schaffbar. Zu Mittag standen folgende glückliche Sieger fest:

Jungspund:

  1. Stary Raphael
  2. Schuppe Kimi
  3. Köstenberger Julian

Damen:

  1. Gedermann Tanja

Rookies:

  1. Hofer Lukas
  2. Brandstetter Felix
  3. Zeilinger Sven

Senioren:

  1. Edlinger Toni
  2. Steiner Armin
  3. Bernsteiner Paul

Veteranen:

  1. Schröck Stefan
  2. Kaiser Johann
  3. Schwab Josef

Hobby:

  1. Kockert Jakob
  2. Auer Severin
  3. Felsberger Fabian

 0921 oec4

Der Nachmittag startete um 13.00 Uhr für die Gruppe 2 (E1, E2, E3, Junior, ÖM Jugend, ÖM Junior und ÖM Open). Gleich wie am Vormittag mussten die ÖEC-Klassen fünf Sonderprüfungen und vier Etappen absolvieren, die ÖM-Klassen um jeweils einer Runde mehr.

Wie erwähnt standen die Sieger in der ÖM open und der ÖM Jugend bereits fest, in allen anderen Klassen ging es aber noch um die Wurst. Auch wenn Walter Feichtinger den Titel bereits im Gepäck hatte, wollte er mit einem Sieg abschließen. Doch die Konkurrenten hatten da gehörig etwas dagegen, allen voran der schnelle Ungar Norbert Zsigovits. Nach der vorletzten Runde führte Zsigovits die Meute noch um zwei Sekunden an, der amtierende und erneute Staatsmeister Feichtinger brannte in der letzten Runde noch die schnellste Zeit in die SP und gewann den letzten Fahrtag mit gerade einmal drei Sekunden Vorsprung vor dem Ungarn, Dritter wurde der starke Kärntner Lokalmatador Dominic Spendl. Gratulation an alle für die gebotenen Leistungen, somit gab es folgende Nachmittagssieger:

E1:

  1. Bergmeister Jakob
  2. Lehner Adrian
  3. Wutte Patrick

E2:

  1. Iby Jeremias
  2. Wunderlich Jan
  3. Margesin Christoph

E3:

  1. Günster Manuel
  2. Resinger Christian
  3. Gradwohl Tim

Junior:

  1. Untersteiner Samy
  2. Schabernig Tristan
  3. Zerner Mark

ÖM Jugend:

  1. Hutter Valentino und somit Staatsmeister 2023
  2. Kropitsch Luca
  3. Steinkellner Lorenz

ÖM Junior:

  1. Egger Maurice und somit Staatsmeister 2023
  2. Hauptmann Gal
  3. Van Deventer Stefan

ÖM Open:

  1. Feichtinger Walter und somit Staatsmeister 2023
  2. Zsigovits Norbert
  3. Spendl Dominic

 0921 oec5

Und spätestens nach der letzten Zieldurchfahrt konnten sich alle Fahrer und Betreuer entspannen, man sah durch die Bank zufriedene Gesichter, der aunerÖEC 2023 ist Geschichte, die Sieger stehen fest und die Abschlussparty konnte beginnen! Bis zum Beginn der Gesamtsiegerehrung wurde schon heftig gefeiert, DJ Rokko lieferte seine Beats dazu.

Die Gesamtsieger 2023:

Young Racer 50ccm:

  1. Kollmann Jakob und somit Gesamtsieger 2023 - Team Molare Racing
  2. Kogelmann Alex – MSC Schrems
  3. Dejmek Nora – MSC Schrems

Young Racer 65ccm:

  1. Köstenberger Julian und somit Gesamtsieger 2023 bei den 65ccm - Racing Schwäne
  2. Dorfer Max – DM Racing Team
  3. Kogelmann Kevin – MSC Schrems

Jungspund:

  1. Stary Raphael – Tarco Racing Team
  2. Köstenberger Julian – Racing Schwäne
  3. Heckenbichler Lukas (gute Besserung!) – MSC Carinthian Juniors

Damen:

  1. Gedermann Tanja – MX Friends Racing Team
  2. Fifer Tjasa – Team Fifer
  3. Führer Lisa – Moto X Events

Rookies:

  1. Brandstetter Felix – MSC Schlössl
  2. Hofer Lukas – Enduro Club Wechselland
  3. Pinter Sebastian – MSC Hochneunkirchen

Senioren:

  1. Edlinger Toni – Enduro Austria Racing Team
  2. Bernsteiner Paul – Enduro Austria Racing Team/ Megabike Villach
  3. Kogelmann Markus – MSC Schrems

Veteranen:

  1. Schröck Stefan – Scuderia Dolomiti
  2. Schwab Josef – Omni Biotic Power Team
  3. Gunzinam Christian – Team Damianik

E1:

  1. Bergmeister Jakob
  2. Seitlinger Michael
  3. Hochschwarzer Emil - ETT

E2:

  1. Wunderlich Jan – DM Racing Team
  2. Iby Jeremias – Bikestore Kader/ Enduro Austria Racing Team
  3. Friedl Simon – Hail Racing

E3:

  1. Günster Manuel – Dowatek/ Innbräu/ ROWE Oil
  2. Gradwohl Tim – Mountain Enduro
  3. Dietler Patrick – MRC Xtreme 11 Kopper Racing

Junior:

  1. Untersteiner Samy – Tarco Racing Team
  2. Sterner Nico – MSC Oberweinzer
  3. Vollnhofer Fabian – Here4Beer Racing Team

ÖM Jugend:

  1. Hutter Valentino und somit Staatsmeister 2023 – X-Grip Racing Team
  2. Kropitsch Luca – Sherco Racing Team
  3. Steinkellner Lorenz – Sherco Racing Team

ÖM Junior:

  1. Egger Maurice und somit Staatsmeister 2023 – Team KTM Walzer
  2. Rinner David – Team KTM Walzer
  3. Zierer Kilian – X-Grip Racing Team

ÖM Open:

  1. Feichtinger Walter und somit Staatsmeister 2023 – Walzer Factory Team
  2. Schnölzer Marcel – Walzer Factory Team
  3. Kalina Nikolaus

Wir sagen Danke!

Über die restlichen Feierlichkeiten wird der Mantel des Schweigens gehüllt, aber angeblich wurde wieder einmal bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Zum Schluss möchten wir uns aber wie immer bei den Grundbesitzern Familie Knafl bedanken, dass wir auf ihren wunderschönen Grund und Boden ein großartiges Endurofest haben feiern dürfen.

Danke an das gesamte Organisationsteam rund um aunerÖEC Obmann Pirolt Toml und seinem Team, der unermüdlich für das Wohl und die Anliegen aller Teilnehmer sorgt! Danke an alle Sponsoren für die Durchführung einer so schönen Rennserie und große Gratulation an alle Sieger. Der auner ÖEC Endurocup ist für heuer Geschichte, wir freuen uns aber schon jetzt auf das nächste Jahr.

Bis dahin, bleibt motiviert und gesund!

Fotos

Alle ÖM Ergebnisse:  Austrian Motorsport Federation AMF

auner ÖEC im ORF:

Am 21.09.203 um 19.00 Uhr in Bundesland Kärnten heute

Am Sonntag, 24.09.2023 um 11.25 in Sport Bild - ORF1

Text: P.B. .- E.A.R.T. / Fotos: Niki Peer Photography

Anfahrtsplan Althofen

Das Wetter in Althofen

Sprachwahl

ÖEC Sponsoren

auner HardEnduroShophirter Slide X GRIP Logo web logo Betamotor n Sherco 1000ps klim slide Endurides Istrien

weitere Partner

motorradreporter enduro austria banner 3Ride ATR Logo NEU 3D weiße Schrift 400px Fipe

auner

Immer bestens informiert mit dem auner Newsletter

auner - seit Jahrzehnten Österreichs die erste Adresse für Offroad- und Onroad-Bekleidung und -Zubehör, bietet Dir alles rund um Deinen Lieblingssport. Melde Dich am Besten gleich zum auner-NEWSLETTER an - so erfährst Du als Erster alles über Neuigkeiten und aktuelle Aktionen.

Main Menu

Diese Seite verwendet Cookies um Ihnen ein besseres Service zu bieten. Weiters werden Inhalte von Drittanbietern wie z.B. Google Maps und Youtube verwendet.